Chaos!

Wenn du Chaos suchst, hier ist es!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Leben der Zeitreisemenschen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15  Weiter
AutorNachricht
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:32

Ich hoffe, es sind nur ein paar Soldaten, die wir niedermetzeln können sagte Julien, während er besorgt neben Miro herlief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:34

als sie ankamen wahren dort riesige kriegschiffe die einliefen
oh man da haben wir was zu tuhn
sagte er und blickte erstanunt aufs meer


Zuletzt von Lighty the Warrior am 21.12.10 18:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:40

Dimarus wachte auf. Das Fieber hatte nachgelassen, doch als er versuchte sich aufzurichten schoss ein stechender Schmerz in seinen Kopf. Er ließ sich zurück auf das Bett fallen. Erneut brach der Schweiß aus und die Kälte ließ ihn zittern. Er hustete keuchend und schmeckte Blut im Mund.
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:42

Julien sah in der Ferne etwas im Meer, doch es war zu weit weg, um es erkennen zu können. Sieh mal da! Was ist das? sagte er zu Miro.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:42

Isabelle ging in das Zimmer von Dimarus, als sie ihn husten gehört hat. Dimarus, geht es dir gut? Brauchst du etwas?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:43

Christina hate zwischenzeitlich das Gewicht von 4 Steinen auf sich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:45

was ?
miro nahm sein fehrnrohr und sah christina
es ist christina!!!
reif er und wahr nun etschlossen erst die schiffe aus den weg zu raumen und dann christina zu helfen
ich kümmer mich um die angriffe dieser flotte und du hilfst ihr
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:49

Nein! keuchte Dimarus. Alles ok! Etwas Blut rann ihm aus dem Mund. Das ist der Husten! Dann brach er zusammen und sank zurück auf des Lager. Die Sicht schwand ihm und alles wurde Schwarz.
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:50

In Ordnung sagte Julien und rannte zwischen den Schiffen hindurch. Dabei schlitzte er gelegentlich eineigen die Kehle auf oder rammte ihnen ein Messer in den Bauch oder die Brust. Er kämpfte sich bis zum Wasser durch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:52

ich mach das
Miro fing nun auch an die soldaten auf den schiffen anzugreifen
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:55

Julien nahm eins seiner Messer zwischen seine Zähne und sprang ins Wasser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:57

Christina verlor sehr viel Blut.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 18:58

Miro kämpfte sich durch aber es wurden immer mehr und er wurde langsam müde als er plötzlich von einem der soldaten mit einem messer getroffen wurde.
urrrrfff das ist ja gahrnichts, nichtmal ein krazer
rief er obwohl die wunde blutete und trotzdem schleuderte sie alle mit einem schlag von board.
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 19:01

Julien schwamm so schnell er konnte und hatte nach einiger Zeit Christina erreicht. Er hängte sich Christina über den Rücken, damit sie nicht ertrank und schwamm zurück an Land.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 19:04

miro konnte kaum noch und sprang dann ins wasser und schwamm ebenfalls zum strand
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   21.12.10 19:29

Christina hatte bereits ein Loch im Körper und hat sehr viel Blut verloren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 17:02

Miro wahr nun auch an land angekommen und achtete nicht auf seine eigene verletzung stadessen ging er gleich zu christina
können wir ihr noch helfen?
fragte er Julien
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:36

Christina war bewustlos aber atmete noch leicht.
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:37

Bestimmt sagte Julien, doch er selbst zweifelte an seinen Worten. Er verdrängte den Gedanken jedoch und kümmerte sich weiter um Christinas Wunde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:39

Christina war immer noch schwer verwundet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:39

wir sollten schnell hier weg sie werden weiter feuern
sagte Miro und blickte auf die restlichen schiffe
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:41

Kannst du Christina trotz deiner Wunde tragen? Ich werde die restlichen Soldaten wegführen, damit sie uns nicht folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:42

Christina kam langsam wieder zu bewustsein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:44

gut das werd ich und die verletzung spür ich kaum keine panik
sagte er und nahm christina vorsichtig über die schulter
ich geh jetzt zurück zu isabelle und den anderen
meinte er und ging dann
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:46

Christina fiel wieder zurück in die Bewustlosigkeit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:48

Dimarus erwachte. Das Fieber war etwas weiter zurück gegangen. Als er sich aufrichtete tat es zwar noch weh, aber es war erträglich. Trotzdem legte er sich lieber wieder hin und schlief ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:48

Miro kam endlich am haus an und benutzte das klopfzeichen
hey macht auf schnell
rief er dabei
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:53

Julien rannte zu den Soldaten und bearbeitete jeden einzelnen mit seinem Messer. Dann lockte er sie in eine andere Richtug. Als er sie abgehängt hatte, rannte er auf einem Umweg zum Haus zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 18:57

Isabelle ging zur Tür und öffnete Sie schnell. Wo hast du Julien gelassen? fragte sie besorgt, als nur Miro mit Christina vor der Tür stand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:00

Er ist einen umweg gegangen um die soldaten abzuschütteln
sagte miro und ging ins haus
du musst dich um christina kümmern sie währe fast von einem felsen zerquetscht worden
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:07

Dimarus wachte erneut auf. Wahrscheinlich hatten ihn die Lauten Geräusche an er Tür geweckt. Er stand auf, obwohl er noch etwas wacklig auf den Beinen war und sein Kopf höllisch schmerzte.
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:11

Julien klopfte an die Tür. Seine Kleider, Arme und sein Gesicht waren blutbefleckt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:13

Das ist er dann wohl. Isabelle ging zur Tür und öffnete Sie. Dort sah sie Julien und erschrak. Haben dir die Soldaten so übel mitgespielt? Geht es dir gut?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:15

Miro sah zur tür er wahr selber verletzt lies sich aber nicht anmerken wie sehr
ich solte keinen trubel machen vor allem jetzt
dachte er sich und setzte sich auf einen stuhl
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:17

Christina bekam keine Luft mehr ihr ging es viel schlechter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:27

Dimarus taumelte zur Eingangstür. Julien trat gerade ein und Dimarus ging auf ihn zu. Was wollt ihr denn alle von mir? Darf ich gehen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:30

Isabelle drehte sich schnell um und sagte zu ihm Nein, das darfst du nicht, du gehst jetzt wieder in dein Zimmer zurück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   22.12.10 19:30

Nicht bevor wir wissen was du weißt und damit meine ich die zeitverschiebung
sagte miro und hielt sich damit zurück dimarus nieder zuschlagen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   23.12.10 16:27

Christina blutete viel stärker.
Nach oben Nach unten
Husky
Schatten
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2740
Anmeldedatum : 27.08.10
Alter : 21

BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   24.12.10 11:27

Julien gab Isabelle einen Kuss und versicherte ihr, dass es ihm gut ging. Wie geht es Christina? fragte er als er sah, dass es Dimarus offensichtlich gut ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   24.12.10 12:43

Dimarus übergab sich in eine Ecke des Zimmers. Nicht wegen des vielen Blutes, sondern einfach so. Tut mir leid! keuchte er und taumelte zurück zu seinem Bett.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   24.12.10 13:11

Naja, Dimarus geht es wohl doch noch nicht so gut... Ich kümmer mich um Dimarus, ihr euch um Christina.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   24.12.10 14:29

alles klar ich hoffe nur wir werden die soldaten nicht mehr so schnell zu gesicht bekommen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   24.12.10 14:33

Dann leg Christina irgendwo hin und behandel sie, ich geh mal zu Dimarus, davor muss ich wohl noch seine Kotze wegwischen... Isabelle seufzte, nahm sich ein Tuch und einen Eimer Wasser und schrubbte den Boden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   24.12.10 14:35

Miro berhandelte christinas wunden und machte einen verbannt darum[
das solte fürs erste reichen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   25.12.10 17:15

Christina kam wieder ein bsschen zu Bewustsein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   28.12.10 12:41

Dimarus wachte auf. Es war mitten in der Nacht. Er horchte auf den regelmäßigen Athem der Menschen, die im Haus schliefen. Leise richtete er sich auf, um niemanden zu wecken und schlich zu Tisch auf dem er Papier und Tinte fand. Auf das Blatt kritzelte er folgende Nachricht: "Es tut mir leid, dass ich ohne Abschied von hier geflohen bin. Ich schreibe hier nieder, was ich über die Zeitverschiebung weiß: Ich kannte einmal einem Menschen der erzählte mir eine Geschichte, welche ich ihm erst nicht glaubte. Er erzählte, dass er in einer anderen Zeit geboren wurde, in einer Zeit, in der es, wie er sagte, AUTOS gab. Außerdem gab es kleine fliegende geräte, die er Hubschrauber nannte. Jetzt weiß ich, dass es wahr ist was er mir sagte. Er sagte auch, dass immer wenn einer aus der einen Zeit in die andere komme, ein anderer aus der anderen Zeit in die eine komme. Das ist alles was ich weiß! Bitte sucht nicht nach mir! Dimarus"
Er legte den Brief offen auf den Tisch und schlich sich leise aus der Tür. Als er draußen war, sah er ein Pferd im Stall stehen. Er offnete die Boxentür und schwang sich auf den Rücken des Tiers. Dann trieb er es an und galoppierte den Strand entlang.
Als er mehrere Stunden geritten war, hielt er an und stieg ab. Von hier aus gehe ich allein. sagte er und streichelte dem Pferd ein letztes mahl über die Stirn. Dann verabschiedete er sich von dem Tier, welches sofort zurück nach Hause galoppierte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   28.12.10 14:57

Christna merkte das jemand sich aus dem Staub gemacht hat und stand unter höllenschmerzen auf um zu sehen wer sich aus dem Staub gemacht hat. Dimarus war weg. Sie fand einen Brief und la ihn durch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   28.12.10 15:07

Miro schlief vor sich hin und merkte noch nicht das dimarus weg wahr
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   29.12.10 12:25

Dimarus wanderte weiter und kam nach mehreren Stunden zu einer Höhle, die durch einige große Bäume verborgen war. Er ging hinein und breitete eine der Decken, die er noch von seiner ersten Flucht hatte, auf dem Boden aus. Dann ging er hinaus und sah sich nach etwas Essbarem um. In einiger Entfernung entdeckte er einen Walnussbaum. Er sammelte einige Hände voll auf und ging zurück zur Höhle, um sie zu schälen. Dann fand er noch einen Apfelbaum, dessen Früchte er zum trocknen auf einen heißen Stein legte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Leben der Zeitreisemenschen   

Nach oben Nach unten
 
Das Leben der Zeitreisemenschen
Nach oben 
Seite 13 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chaos! :: Rollenspiele :: Spielen-
Gehe zu: